Eurokegel nun auch in Dresden!

Wir haben Zuwachs bekommen!!!
 
Seit Ende August stehen, etwas Abseits von unseren Pooltischen, zwei 7-Fuß große, beheizbare Turnierbillards in unserer Arena, auf denen vorwiegend Kegelbillard gespielt wird. Kegelbillard ist, für die Leute die diese Sportart vielleicht nicht kennen, eine Sportart bei der es nicht darum geht bunte Kugeln in dunkle Löcher zu befördern, sondern bunte Kugeln gegen Holzkegel zu spielen um diese zu Fall zu bringen.
Es wird allerdings nicht irgendeine Art des Kegelbillards bei uns gespielt, sondern die aktuell jüngste Entwicklung dieser Sportart – das Eurokegel.
 
Die neuen Turnierbillards von Nico Proboszcz. Es sind beheizte, 7-fuß große Kegelbillard Tische.
 
In vielen Ländern Europas, wie z.B. Ungarn, Dänemark oder Tschechien, wird Kegelbillard ganz unterschiedlich gespielt. In Ungarn z.Bsp. müssen alle Stöße als Vorbandenstöße gespielt werden.
In Dänemark haben die Kegeltische Löcher und ähneln eher einem Pooltisch, und in fast jedem Land gibt es unterschiedlich große und unterschiedlich farbige Kegel. Turniere auf internationaler Ebene waren demzufolge unmöglich wenn es so viele regionale Unterschiede gab bzw. noch gibt – bis heute.
 
Dank der Zusammenarbeit vieler Spieler und Vertreter der einzelnen Verbände und Nationen, könnte eine Billardsportart entwickelt werden, mit der Kegelbillard erstmals auf internationalem Niveau gespielt werden konnte. Als die Gründerväter dieser Disziplin gelten Zoltan Csibor (Ungarn), Niels O. Hansen (Dänemark) und Nico Proboszcz (Deutschland).
 
Und Letzterer brachte das Eurokegel auch zu uns.
Und wie es sich für einen guten „Werbeträger“ verhält, fängt man immer bei der Jugend an. So nahm Nico zwei unserer Junioren (Maik und Leonid) mit zu einem Eurokegel-Kennenlernturnier nach Leukersdorf nahe Chemnitz. Dort erzielten unsere Schützlinge nicht nur gute Ergebnisse, sondern wurden regelrecht von dieser neuen Disziplin elektrisiert.
 
 
Die Spieler des Jugendturniers in Leukersdorf. Mit dabei unsere Buben Maik Schlegel (orange) und Leonid Potapov (3.v.r.).
 
 
Volle Konzentration bei einem Spiel welches man zum ersten Mal spielt!
 
 
Als es dann die Möglichkeit gab in einer Eurokegel-Liga mitzuwirken konnten unsere Jungs nicht nein sagen. Aber wo nur spielen?
Dieses Problem beschäftigte unsere Spieler lange, aber auch hierfür war Nico der Retter in der Not. Er besorgte zwei Turnierbillards aus Nordrhein-Westfalen und lies sie bei uns im Joe's aufstellen.
So hat Nico eine Plattform gefunden wo er mit seinen Material und seinem Einsatz der Welt zeigen kann was Eurokegel ist, und wir eine Spielstätte in der wir Eurokegel professionell spielen können.
 
 
Sebastian Danner beim ersten Spieltag gegen den 1.Friesacker BC. Hier standen die Kegel noch, einen Moment später waren alle abgeräumt!
 
Deshalb nochmal ein Dankeschön an Nico Proboszcz und allen Helfern!
 
Wer Nico einmal selber kennenlernen möchte oder einfach mal Bock hat Eurokegel zu spielen, soll Montags zwischen 19:00 und 21:00 Uhr ins Joe's Dresden kommen.
Dort zeigt Nico allen Interessierten die vielen Facetten dieser Disziplin und wer will kann gerne ein Spiel gegen ihn bestreiten.
 
Falls Ihr noch mehr Infos über uns oder den Sport haben wollt schaut doch einfach mal hier vorbei:
 
 
Tags: 
Eurokegel