Dahlmann auch im 3.Masters-Grand-Prix erfolgreich.

34.Masters-Grand Prix

10-Ball



NEUES KÄMPFERBLUT BEZWINGT DEN ALTEN MEISTER NICHT



Auch im dritten Anlauf der diesjährigen Masters war Thomas Dahlmann nicht zu bezwingen. Selbst alte Oberligahasen und Teamkollegen konnten den zweifachen Landesmeister nicht vom Throne stoßen. Überraschender Weise zeigte Thomas schon in der Vorrunde das was er sonst immer erst in der letzten Phase des Turniers hervorbringt und zog zum ersten Mal als Tabellenführer in die K.O.-Phase ein. Überraschungsspieler an dem Abend war Manfred Riedl. Mit 4:3-Siegen erreichte Manfred den 4.Platz in der Tabelle und konnte sich für das Viertelfinale unter den Top 4 qualifizieren. Neben Thomas und Manfred gehörten auch Maik Schlegel (2.Platz) und Tommy Prescher (3.Platz) zu den Top 4 die für das Viertelfinale gesetzt waren.



Platz 1

Thomas Dahlmann

5:2

Platz 2

Maik Schlegel

4:3

Platz 3

Tommy Prescher

4:3

Platz 4

Manfred Riedl

4:3

Platz 5

Daniel Innemann

3:4

Platz 6

Stefan Anke

3:4

Platz 7

Patrick Frank

3:4

Platz 8

Mark Allner

2:5

 

Die K.O.-Phase wurde dann so richtig durchgemischt.

Daniel Innemann und Patrick Frank zeigten noch einmal ihre Qualitäten. Während Daniel sich klar gegen Manfred im Viertelfinale behaupten konnte, musste Patrick gegen Maik kämpfen. Ein sehr ausgeglichenes Match, in dem Maik am Ende die Nerven verlor. Er verschoss die spielentscheidende 10 und ließ sie im Loch liegen. Somit zogen Daniel und Patrick ins Halbfinale ein. Ihre Gegner waren keine anderen als Thomas Dahlmann und Tommy Prescher. Thomas besiegte Mark klar und deutlich mit 5:0, während sich Tommy im Oberligaduell gegen Stefan mit einem knappen 5:4 begnügen musste. Knapp wurde es dann auch gegen Patrick. Ein starkes Spiel von Tommy und Patrick, ein Spiel welches auch viel Kraft kostete. Vielleicht zu viel. Obwohl Tommy das Spiel mit 5:4 für sich entscheiden konnte, blieb der Erfolg im Finale aus. Im Finale unterlag er dann Thomas, der zuvor sein Halbfinale gegen Daniel mit 5:0 gewinnen konnte.

 






Thomas Dahlmann

Mark Allner

5

0

Thomas Dahlmann

Daniel Innemann

5

0

Thomas Dahlmann

Tommy Prescher

5

4

Daniel Innemann

Manfred Riedl

5

1

Patrick Frank

Maik Schlegel

5

4

Patrick Frank

Tommy Prescher

4

5

Tommy Prescher

Stefan Anke

5

4

 

(Spiel um Platz 3: Daniel Innemann 3:2 Patrick Frank)

(Spiel um Platz 5: Maik Schlegel 3:0 Manfred Riedl)

 

Es war ein entspannter Abend, der allen Spaß gemacht hat. Glückwunsch an Thomas zum Sieg und ein Dankeschön an Tommy, dass er bei diesem Grand Prix dabei war.

 

Am 26.November geht es dann weiter, vorher aber noch der dritte Spieltag in den sächsischen Ligen. Unsere erste Mannschaft muss am 7.11. auswärts in Plauen ran und ein Tag später müssen unsere anderen beiden Teams gegen die Döbelner Mannschaften antreten. 

Tags: 
Joe's Club Masters