1.Dresdner Poolbillard Pokal 2015

1.Dresdner Poolbillard Pokal 2015

 

 

Zum ersten Mal wurde er ausgetragen – der 1.Dresdner Poolbillard Pokal.

Drei der Vier in Dresden ansässigen Poolbillard-Vereine gaben sich am Samstag (den 29.August) die Ehre und versuchten herauszufinden welche Mannschaft die Beste an der Platte ist.

Es war jedem Verein war gestattet zwei Mannschaften (á 4 Spieler) für dieses Turnier zu melden.

Der 1.PSC Dresden trat als einziger Verein nur mit einer Mannschaft an. Die anderen beiden Vereine, der SFV Maroc's Meißen und unser BC Joe's Dresden, meldeten zwei Mannschaften zu diesem Turnier an.

 

Alle fünf Teams wurden hochklassig besetzt.

Die Meißner brachten ihre Mannschaft aus der 3.Bundesliga mit an den Tisch. Ronny Hippe, Farid Hazraty und die Sachse Brüder, Tobias und Daniel, galten als Topfavoriten im Kampf um den Titel. Die zweite Mannschaft der Maroc's ebenfalls gut besetzt. Die Verbandsligisten Donke, Müller, Groß und Niesner konnten sich auch Chancen auf den Titel ausrechnen.

 

Der 1.PSC Dresden, zwar nur mit einer Mannschaft bei diesem Turnier, durchaus in Bestbesetzung. Die Oberligisten gingen mit Ronny Sorber, Tilo Mittelstädt, Hannes Hermsdorf, Gunter Kreibich (Ersatz) und Carsten Klügel an den Start.



Zum BC Joe's:

 

Marcel Müller (ehm. Lichi) und Tommy Prescher konnten leider nicht für uns an den Start gehen. Sie unterstützten uns dennoch im Internet oder über Telefon.



Für unsere erste Mannschaft gingen an den Start:

Mr. Hammer-Brake“ - Stefan Anke

der Routinier“ - Dirk Sonnemann

der Late-Gamer“ - Thomas Dahlmann

& unser „Supermario“ - Mario Scholze

 

Für unsere zweite Mannschaft gingen an den Start:

der Aufsteiger“ - Patrick Frank

der Banker“ - Daniel Innemann

Mr.Effet“ - Sebastian Bellmann

Mark Allner

Manfred Riedl

 

 

Genug gebrabbelt - ZUM TURNIER:

 

5 Teams – 22 Spieler – ein Ziel: Zwei Teilnehmer finden für das GRAND FINAL.

 

Dafür wurde eine einfache Gruppenphase gespielt, im Modus „Jeder gegen Jeden“, bis beide Finalisten feststanden. Gespielt wurde 8-Ball, Wechselbrake-Wechselstoß in einem Best-of-Three-Modus.

 

Vor einer Partie füllten die Teamkapitäne das Spielprotokoll vollständig aus, danach wurde mit der Teamrunde begonnen – 4-gegen-4.

Dieser Teil war besonders spannend und vor allen Dingen unterhaltsam. Das Spielbild musste taktisch vom gesamten Team behandelt und gelöst werden um zum Erfolg zu führen. Leichtsinnigkeiten wurden schnell bestraft, nicht nur mit dem Verlust des Spiel, sonder auch mit dem Gewinn zweier Matchpunkte für den Gegner. Diese Erfahrung mussten die beiden Favoriten aus Dresden (BC Joe's 1) und Meißen (Maroc's 1) in ihrer ersten Partie machen. Beide Topteams gingen in der Teamaufgabe mit 1:0 in Führung. Durch leichtsinnige Fehler und Abstimmungsschwierigkeiten verloren beide Teams die nachfolgenden Frames und verloren somit ihre Teamaufgabe mit 1:2.

 

Nach der Teamaufgabe folgten vier Einzel-Partien. Diese wurden durch die individuelle Klasse der Spieler schnell und eindeutig ausgespielt. Die 3.Ligisten aus Meißen und unsere Oberligisten vom BC Joe's dominierten die Einzelspiele nach Lust und Laune, trotz einiger Fehler oder auch verlorenen Partien.

 

Die beste Mannschaft in der Teamaufgabe war die zweite Mannschaft der Maroc's aus Meißen. Das Team um Maik Donke gewann jedes 4-gegen-4 an diesem Tag.

 

Bester Einzelspieler war Farid Hazraty (Meißen 1). Er verlor, abgesehen vor der einen Teamaufgabe gegen Meißen 2, kein einziges Spiel an diesem Tag.

 

Bestes Team an diesem Tag war ganz klar die erste Mannschaft aus Meißen. Ungeschlagen zogen sie in das Finale ein. Vorbeendigung der Gruppenphase konnte sich auch der BC Joe's Dresden mit der ersten Mannschaft in das Finale kämpfen.

 

Gruppenphase:

1 SFV Maroc's Meißen 1 SFV 1 4-0 16:3
2 BC Joe's Dresden 1 BCJ 1 2-1 9:8
3 SFV Maroc's Meißen 2 SFV 2 1-2 7:9
3 1.PSC Dresden  PSC 1-2 7:9
5 BC Joe's Dresden 2 BCJ 2 0-3 2:12
BCJ 1 PSC 4:3
SFV 1 SFV 2 4:2
SFV 2 BCJ 2 4:1
SFV 1 PSC 4:0
PSC BCJ 2 4:1
BCJ 1 SFV 1 1:4
SFV Maroc's Meißen 1 hat sich für das Finale qualifiziert.
BCJ 2 SFV1 0:4
SFV 2 BCJ 1 1:4
BC Joe's Dresdem 1 hat sich für ds Finale qualifiziert.

 

 

Das Finale war, wie im SBV-Pokal-Finale von vor einem Jahr, richtig spannend.

Die Spieler auf beiden Seiten, nach Beendigung der Partie, sichtlich am Ende ihrer Kräfte.

 

Die Teamaufgabe zwischen den Maroc's Meißen und dem BC Joe's Dresden war sehr spannend.

Unsere Jungens am Tisch: nach dem Brake ein schwieriges Bild. Thomas spielte einen schwierig zu stellenden Ball nur Millimeter zu lang am Stellungsbereich vorbei, sodass Mario die nachfolgende Kugel zwar angehen musste, aber nicht mehr lochen konnte. Die Meißen schossen indes des Tisch aus und gingen 1:0 in Führung. Den Zweiten Frame sicherten sich unsere Jungs durch Stefan Anke sehr souverän auf Schwarz – 1:1. Im dritten und entscheidenden Frame dominierten unsere Spieler den Tisch. Nur die letzte Kugel war schwer zu stellen. Stefan entscheidet sich die Kugel sicher zu lochen und einen langen Ball für Thomas liegen zu lassen. Thomas, der zweifache Landesmeister, setzt an und versenkt die Schwarze MITTE-TASCHE ... doch was passiert über Umwege ... Die Weiße fällt nach einer weiteren Kugelberührung in die gegenüberliegende Tasche.

So ein Pech! Zum 5.Mal fällt mit der Schwarzen auch die Weiße in die Tasche für einen unserer Jungs!

 

Jetzt musste es auch ohne klappen. Das Comeback schwierig, erst recht da Thomas sein Einzel gegen Ronny Hippe klar mit 2:0 verliert und die Meißner nun mit 3:0-Satzpunkten in Führung liegen. Dirk, Stefan und Mario mussten ihre Spiele nun gewinnen um das 3:3 zu packen und das Shoot-Out zu erzwingen. Besonders schwierig, denn alle drei lagen zu diesem Zeitpunkt mit 0:1 zurück.

Erster Hoffnungsschimmer war Mario, er holte endlich seine 9-Ball-Fähigkeiten raus und zeigte Tobias Sachse, dass auch er ein hervorragender Billardspieler im 8-Ball ist. Mario kommt ran und schießt weg. Den zweiten sogar AN-AUS! Respekt, nur noch 1:3 aus Dresdner Sicht. Erster Hoffnungsschimmer: Stefan Anke. Er besiegte unter enormen Druck und Zittern Daniel Sachse mit 2:1 und sorgte dafür, dass das Comeback echt möglich war. Daniel sagte bloß: „Man! Gegen den anke kann ich echt nicht gewinnen!!!“, während von Stefans Schultern sichtlich der druck abfiel. „Yeah – come on!!!“, schrie er nur.

Dirk musste nun gegen Farid alles aufbringen was er konnte und das Tat er auch. Leider konnte Dirk den Sack nicht zu machen und als Farid die schwarze zwischen Loch und Dirks letzter Kugel parkt war das Spiel und damit das Finale entschieden.

Der SFV Maroc's Meißen gewinnt die erste Ausgebe des Dresdner Poolbillard Pokals und den begehrten Stadtmeisterpokal. Ein Dankeschön für dieses Finale, diesen Kampf und diese Leistung an unsere erste Mannschaft! Ihr habt sensationell gekämpft und hab bewiesen, dass ihr auch die Klasse habt Leute aus der 3.Bundesliga Parole zu bieten. Wir sind gespannt auf eure Saison in der 4.Liga!!! Gebt weiter alles.

 

Ein Dankeschön an alle Zuschauer und an unsere Vereinskameraden die unsere 1.Mannschaft im Finale zu Höchstleistungen angetrieben haben. Ebenso ein Dankeschön an Marcel und Tommy für ihren Beistand von weiter weg. Die nächste Ausgabe gibt es dann im nächsten Jahr im Play-Dresden, der Heimstätte der Meißner.

Tags: 
Pokale