Lektion 2 - Teil 1

Loch- und Tempotraining + Übungen

Ziele

  • Lochtraining aus verschiedenen Positionen mit Effet
  • Tempotraining
  • 14/1 endlos-Eröffnung

Übungen

1.)     Es gibt 6 verschiedene Positionen der weißen Kugel. Gelb muss gelocht werden und die
         weiße Kugel muss in das weiße Quadrat laufen und zum Stillstand kommen. Die roten
         Linien zeigen den Verlauf der weißen Kugel in etwa an. Es kann mit oben links oder
         auch rechts Effet gespielt werden.
 

 
2.)     Weiß muss als Zugball gespielt werden, sodass diese danach die rote Kugel auf direktem
         Weg versenken kann. Die Position der gelben/weißen Kugel sollte nach Erfolg verändert
         werden.
 

 
3.)     Es gibt 3 verschiedene Positionen der weißen Kugel. Gelb muss gelocht werden und die
         weiße Kugel muss erst in den weißen Kreis und nach Erfolg in den rötlichen Kreis laufen
         und zum Stillstand kommen. Die roten Linien zeigen den Verlauf der weißen Kugel in
         etwa an.
 

 
4.)     Es müssen die Kugeln in der Reihenfolge gelb, rot, grün, blau in die jeweils
         angezeigte Tasche gelocht werden. Weiß sollte als Nachläufer gespielt werden,
         so das man immer zu der darauf folgenden Kugel eine Stellung erhält. Die Positionen
         der farbigen Kugeln dürfen nicht während des Spieles verändert werden. Beim Aufbau
         der farbigen Kugeln ist immer eine Kugel breit Zwischenraum zu lassen.
 

 
5.)     Es müssen die Kugeln in der Reihenfolge gelb, rot, grün, blau in jeweils die selbe
         Tasche gespielt werden. Weiß sollte als Zugball oder Stoppball gespielt werden, so das
         man immer zu der darauf folgenden Kugel eine Stellung erhält. Die Positionen der
         farbigen Kugeln dürfen nicht verändert werden. Beim Aufbau der farbigen Kugeln ist
         immer eine Kugel Zwischenraum zu lassen.
 

 
6.)     Alle farbigen Kugeln müssen gelocht werden. Dabei ist zu beachten, dass die weiße Kugel
         immer wieder in dem weißen Quadrat zum Stehen kommt. Die Reihenfolge der zu
         lochenden farbigen Kugeln ist dabei egal. Wer diese Übung erfolgreich absolviert hat,
         verringert den Durchmesser des Quadtrates.
 
 
 
7.)     Es müssen alle Kugeln in die angezeigte Tasche gelocht werden. Die Reihenfolge ist dabei
         jedoch egal. Bei einem Fehler muss neu aufgebaut werden und das ganze Spiel beginnt
         von neuem.
 

 
8.)     Es müssen alle Kugeln in die angezeigte Tasche gelocht werden. Die Farben Rot und Blau
         wechseln sich dabei stets ab. Bei einem Fehler muss neu aufgebaut werden und das
         ganze Spiel beginnt von neuem.
 

 
9.)     Es müssen alle Kugeln in die angezeigte Tasche gelocht werden. Die Reihenfolge ist dabei
         jedoch egal. Bei einem Fehler muss neu aufgebaut werden und das ganze Spiel beginnt
         von neuem. Wenn die erste Hürde bewältigt wurde, werden die Kugeln auf der Mittellinie
         und zu guter letzt auf die Fußpunktlinie aufgesetzt
 

 
10.)   Es müssen die rote Kugeln in die angezeigte Tasche gelocht werden. Die weise Kugel
         muss auf dem angezeigten Quadrat zum stehen kommen. Wenn diese Übung
         erfolgreich durchgeführt wurde, wird das Quadrat auf den Punkt wo die rote Kugel sich
         befindet gelegt und die beiden zu spielenden Kugeln nach oben verlagert.
 

 
 
11.)   Jede farbige Kugel ist dreimal hintereinander einzulochen ehe man zu der nächsten Kugel
         gehen darf. Reihenfolge Blau, Grün, Rot. Man sollte aber dabei das angezeigte Effet der
         weißen Kugel beachten, da dieses in der nächsten Übung getestet wird. Bei einem Fehler
         beginnt das Spiel, wie immer, von vorn. Wenn eine Phase erfolgreich absolviert wurde,
         wechselt man die Seitenbande.
 

 
12.)   Jede farbige Kugel ist dreimal hintereinander einzulochen ehe man zu der nächsten Kugel
         gehen darf. Reihenfolge Blau, Grün, Rot. Man sollte aber dabei das angezeigte Effet der
         weißen Kugel beachten. Ziel ist es nach erfolgreichem lochen der farbigen Kugel das
         Dreieck zu treffen. Bei einem Fehler beginnt das Spiel, wie immer, von vorn. Wenn eine
         Phase erfolgreich absolviert wurde, wechselt man die Seitenbande.
 

 
13.)   Die rote Kugel ist aus jeder Position der weisen Kugel so zu lochen, dass danach die weiße
         Kugel ohne Bandenberührung das Dreieck trifft. Jeder Stoß sollte dreimal hintereinander
         korrekt gespielt werden, ehe man zu dem nächsten Stoss übergeht. Wenn eine Serie
         erfolgreich absolviert wurde, wechselt man die Seite.
 

 
14.)   Die rote Kugel ist aus jeder Position der weisen Kugel so zu lochen, dass danach die weiße
         Kugel mit Bandenberührung das Dreieck von unterhalb trifft. Jeder Stoß sollte dreimal
         hintereinander korreckt gespielt werden, ehe man zu dem nächsten Stoss übergeht.
         Das zu spielende Effet wird jeweils angezeigt. Wenn eine Serie erfolgreich absolviert
         wurde, wechselt man die Seite. Zu beachten ist dabe, dass natürlich das Effet jetzt
         seitenverkehrt ist.