Landesliga Saison 2018/19

Mein Bericht:

Wir blicken zurück auf eine äußerst erfolgreiche Saison in der Landesliga, welche darin gipfelte, dass beide Joe's Mannschaften sich im (ultimativen) Finale gegenüberstehen. Wir, die zweite Mannschaft, konnten dabei durch die Saison durch konstant ca. 70% der Spiele holen. Einen signifikanten Beitrag hatte dabei unsere genaue Vorbereitung, indem wir die Ligaergebnisse statistisch analysieren und versuchen, eine optimale Aufstellung für jeden Spieltag zu entwickeln.

So auch für das Finalspiel gegen unsere dritte.

Tags: 

1.Spieltag: Siege für erste und zweite Mannschaft

Fast unverändert konnten wir in die neue Spielzeit starten. Die zweite Mannschaft um Teamkapitän Patrick verstärkte sich mit dem Rückkehrer aus dem schwäbischen Bad Salgau - Robert Stehr - und kompensierte somit den Abgang von Dirk, der in diesem Jahr wieder für die erste Mannschaft an den Start gehen wird. Ansonsten blieben alle Mannschaften im Kern bestehen und konnten sich auch so auf den Saisonstart vorbereiten.
Unsere erste Mannschaft, um Neu-Kapitän Sebastian Danner, konnte auch sofort die ersten Punkte einfahren. Im Topspiel des Spieltages besiegten unsere Jungs die Vorjahresdritten aus dem Vogtland klar mit 8:4. Ausschlaggebend dafür die starte 14/1endlos Runde in der alle vier Partien gewonnen wurden. Wenn auch noch nicht alles Rund lief, ein erster Schritt in Richtung Wiederaufstieg.
 
Tags: 

Dresden Open 2017

 
Es ging mal wieder voll die Post ab!!!
 
Nach einigen Tagen der Erholung möchten wir die diesjährigen Dresden Open noch einmal Revue passieren lassen.
Noch mehr als im letzten Jahr investierten wir als Vereinsvorstand mit der tatkräftigen Mithilfe unserer Vereinsmitglieder mehrere Hundert Stunden Arbeit in die Organisation, Bewerbung und Sponsorensuche. Der Turnierverlauf hingegen war im Gegensatz zum letzten Jahr bei Weitem weniger stressig. Mit Ausnahme der kurzfristigen Absagen, welche wir vor allem vor Beginn eines jeden Blocks zu bewältigen hatten, war der gesamte Turnierverlauf planmäßig vonstattengegangen. Es war uns gelungen sämtliche Absagen zu kompensieren und damit ein volles Feld von 135 Spielern in der Gruppenphase die 63 Endrundenqualifikationsplätze ausspielen zu lassen.
 
(v.l.n.r.: Patrick Frank, Daniel Stöcker, Gunter Kreibisch, Daniel Innemann, Marcel Müller, Robert Stehr, Maik Schlegel, Nico Proboszcz, Daniel Zumpe, Pascal Nydegger)
 
(--- english text below ---)
 

Seiten