EK: International Championship 2016

 

International Eurokegel Championship aus Békéscsaba (Ungarn).

 

Zwei unserer Jungs haben es tatsächlich geschafft sich für ein Internationales Turnier zu qualifizieren! Sebastian Danner und Maik Schlegel reisten mit dem deutschen Team zu den International Championship nach Ungarn, um am 5. November im Kulturhaus Békéscsaba zu zeigen was sie schon alles im Eurokegel gelernt haben.

Als „nichtspielender Mannschaftskapitän“ war unser Nico Proboszcz mit dabei. 

Tags: 

Eurokegel: Guter Start in die erste Saison! +++ Dresden - Friesack

Was für ein Traumstart. Unsere Jungs machen die erste Tabellenführung klar!

 

Kaum einer hätte das erwartet, aber nicht ohne Grund sagte Nico Proboszcz (Mr. Eurokegel), im Vorfeld des Ligastartes, immer: „Gerade jetzt ist alles möglich.“ Und so war es auch! Unsere Gäste aus Brandenburg reisten mit der Deutschen Vizemeisterin im Billardkegeln Stefanie Schönebeck und Matthias Hochschild an. Ihnen gegenüber stellten sich unsere Pooler Maik Schlegel, Leonid Potapov und Sebastian Danner. Die erste Runde bestritten Maik Schlegel und Sebastian Danner. Beide haben sich im Vorfeld des ersten Spieltages genau vorbereitet und Taktiken zurecht gelegt. Ironischer weise gingen diese nicht wirklich auf.

Tags: 

Eurokegel nun auch in Dresden!

Wir haben Zuwachs bekommen!!!
 
Seit Ende August stehen, etwas Abseits von unseren Pooltischen, zwei 7-Fuß große, beheizbare Turnierbillards in unserer Arena, auf denen vorwiegend Kegelbillard gespielt wird. Kegelbillard ist, für die Leute die diese Sportart vielleicht nicht kennen, eine Sportart bei der es nicht darum geht bunte Kugeln in dunkle Löcher zu befördern, sondern bunte Kugeln gegen Holzkegel zu spielen um diese zu Fall zu bringen.
Es wird allerdings nicht irgendeine Art des Kegelbillards bei uns gespielt, sondern die aktuell jüngste Entwicklung dieser Sportart – das Eurokegel.
 
Die neuen Turnierbillards von Nico Proboszcz. Es sind beheizte, 7-fuß große Kegelbillard Tische.
 
Tags: 

Dresden Open 2016

Es war einfach der Hammer!!!

Nach 2 Tagen der Erholung, in denen wir das Spektakel erst einmal verarbeiten mussten, ist nun so langsam aber sicher die Anspannung abgefallen. 

Bereits Sonntag Abend begann der Rückbau der Arena. Montag früh wurde dann der ursprüngliche Zustand unseres klasse Vereinsheims wiederhergestellt, indem der Center-Court-Tisch wieder an seinen alten Platz kam und der Snookertisch wieder aufgebaut wurde.

Es war für uns alle eine mental-psychische und vor allem auch körperliche Extremerfahrung, so ein großes Turnier vorzubreiten, zu promoten, zu organisieren und dann letztendlich auch umzusetzen - mit all den Kleinigkeiten, die während der Durchführung als problematisch erscheinen und einer unmittelbaren Lösung bedürften.

Doch wir haben es geschafft! Vor allem nach dem enormen positiven Feedback wissen wir, dass sich die viele Arbeit gelohnt hat! Sowohl bei der Veranstaltung als auch im Nachhinein empfingen uns Lob und Anerkennung, aber auch konstruktive Kritik. Vor allem für Letztere sind wir sehr dankbar. Wir stehen noch am Anfang einer langen Entwicklung die Ihr als Mithelfer, Teilnehmer, Funktionäre und Besucher mit in der Hand habt! Helft uns auch weiterhin, unseren geliebten Billardsport voranzubringen!!!

 

Der Center Court der Dresden Open 2016.

Seiten